So unterstützt Licht unsere Regeneration und Leistung

Rotlicht unterstützt Regeneration und Leistung

Profisportler und Hobbyathleten wissen: Wer das Beste aus seinem Körper herausholen will, der muss auch das Beste in ihn hineinstecken. Das gilt für Themen wie Ernährung oder Schlaf ebenso wie für Licht. Spätestens hier wird sich vermutlich der ein oder andere fragen, was Licht mit unserer körperlichen Leistung zu tun hat. Genau für diejenigen ist dieser Artikel geschrieben.

Wir erklären im Folgenden, wie Licht uns leistungsfähiger macht und wie du speziell Rot- und Nahinfrarotlicht nutzen kannst, um schneller zu regenerieren.

Die Dosis macht bekanntlich das Gift. Die in der Wissenschaft weit verbreitete Hormesis-Hypothese geht noch einen Schritt weiter, indem sie besagt, dass geringe Dosen giftiger oder schädlicher Substanzen sogar einen positiven Effekt auf Organismen haben können. Das liegt daran, dass unser Körper ein Meister der Anpassung ist.

Das passiert beim Sport in deinem Körper

Ein gutes Beispiel für das Hormesis-Prinzip ist Sport. Wenn wir nach einer längeren Pause das erste Mal wieder Sport treiben, haben wir am nächsten Tag sehr wahrscheinlich Muskelkater. Das lässt sich dadurch erklären, dass unser Körper auf die ungewohnte Bewegung nicht vorbereitet war. Beim Sport entstehen feinste Mikroschäden im Muskel, welche letztlich zu kleinen entzündlichen Reaktionen führen können.

Rotlicht beim Yoga Training

Unser körpereigenes Immunsystem reagiert auf diese Welle an schädlichen Reizen mit einer Abwehrreaktion und produziert eine noch größere Welle an Schutz- und Reparatursubstanzen. Mit denen können dann nicht nur die durch den Sport hervorgerufenen Mikroschäden, sondern z.B. auch schon vorher entstandene Schäden repariert werden. Gleichzeitig setzt der Körper Anpassungsreaktionen in Gang, um beim nächsten Mal besser vorbereitet zu sein. Der Körper wird also leistungs- und widerstandsfähiger und so wird der im Grunde “giftige” Sport für uns “gesund”.

So kann Rot- und Nahinfrarotlicht dich beim Sport unterstützen

Rotlicht unterstützt Regeneration und Leistung

Was hat das aber alles nun mit Licht zu tun? Es gibt mittlerweile einige Studien, die nachweisen konnten, das Rot- und Nahinfrarotlicht einen ähnlichen Effekt auf unseren Körper hat wie Sport. Es aktiviert unser Abwehrsystem und fördert die Produktion von Schutz- und Reparatursubstanzen, mit denen die freien Radikale, die auch beim Sport entstehen, unschädlich gemacht werden können.

Wer sich also regelmäßig Rot- und Nahinfrarotlicht aussetzt, kann seinen Körper nicht nur auf die nächste Trainingseinheit vorbereiten, sondern ihm auch helfen, nach einem intensiven Workout schneller zu regenerieren.

Das sind deine Optionen, um genügend Rot- und Nahinfrarotlicht zu bekommen

Ab in die Sonne!

Rotes und nahes Infrarotlicht kommt ganz natürlich im Sonnenlicht vor. Vor allem in den Morgen- und Abendstunden ist der Anteil an diesen Lichtspektren besonders hoch. Du kannst also einfach rausgehen und dir deine Portion Licht einfach selbst einfangen - bei einem morgendlichen Spaziergang oder beim Bewundern des Sonnenuntergangs.

Rot- und Nahinfrarotlicht für Zuhause

Je nach Jahreszeit, Beruf und anderen Verpflichtungen kann sich nicht immer jeder den Luxus Sonne gönnen. Generell verbringen viele von uns einen Großteil ihres Alltags drinnen und sind meist nur auf dem Sprung, wenn sie mal draußen unterwegs sind. Wer sich zu dieser Gruppe zählt, muss erfinderisch werden, um heutzutage noch genug Rotlichtspektren abzubekommen. Abhilfe kann eine Rotlichtlampe für zu Hause schaffen.

Quellenangaben:

  • WHITTEN, Ari (2018): The Ultimate Guide to Red Light Therapy. Archangel Ink.
  • DAS HORMESIS-PRINZIP: Was uns nicht umbringt, macht uns stärker! Abgerufen 19.02.2021, von trainer-akademie.com
  • Richard Friebe über ›Das Prinzip der Widerstandskraft‹ Abgerufen 19.02.2021, von dtv.de
  • Sport und oxidativer Stress Abgerufen 19.02.2021, von vitamindoctor.com