Kostenloser Versand und Rückversand innerhalb Deutschlands

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert Rotlichttherapie bzw. Photobiomodulation?

Im Wesentlichen stimuliert rotes und nahinfrarotes Licht ein Enzym (Cytochrom-c-Oxidase) in der Elektronentransportkette der Mitochondrien (Kraftwerke deiner Zellen). Das führt zu einer gesteigerten ATP (Adenosintriphosphat) Bildung und somit zu einer erhöhten Energieproduktion auf Zellebene. Es gibt mehrere in der Wissenschaft beschriebenen Mechanismen, wie sich Licht positiv auf unseren Körper auswirkt. Mehr Informationen zum Thema Licht findest du in unserem Blog-Artikel.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer normalen Rotlicht-Wärmelampe und Lichtblock?

Lichtblock ist keine Wärmelampe, wie du sie aus der physiotherapeutischen Praxis oder als Hausmittel gegen Erkältungen oder Verspannungen kennst. Bei Wärmelampen geht es um den thermischen bzw. wärmenden Effekt der durch einen Glühdraht erzeugt wird. Unser Lichtblock nutzt Leuchtdioden (LEDs) und stimuliert mit ganz bestimmten Wellenlängen deine Mitochondrien innerhalb der Zellen um die Zellatmung zu unterstützen und damit die Energieproduktion der Zellen zu beschleunigen.

Wieso leuchten manche LEDs nicht?

Die Wellenlängen des Lichtblocks liegen bei 630 nm, 660 nm und 850 nm. Wellenlängen im Bereich von 850 nm sind für das menschliche Auge nicht sichtbar. Das Licht hat trotzdem einen biologischen Effekt auf deinen Körper.

Kann ich meine Augen während der Therapie geöffnet lassen?

Wenn du z.B. dein Gesicht im Abstand von 15 oder 30 cm behandelst, empfehlen wir dir die Schutzbrille zu nutzen, wie es in der Anleitung beschrieben ist. Generell gilt, dass du nie direkt in das Licht der Rotlichtlampe schauen solltest, so wie es auch nicht empfehlenswert ist, direkt in die Sonne zu schauen.

Wie dosiere ich den Lichtblock richtig?

Wie bei vielen Dingen, ist die richtige Dosis das A und O, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Am besten orientierst du dich an unseren empfohlenen Abstands- und Zeitangaben. Diese Zeiträume und Abstände haben sich wissenschaftlich als effektiv erwiesen. Eine Unter- oder Überdosierung von dem Therapielicht kann dazu führen, dass positive Effekte ausbleiben. Mehr Informationen findest du auf der Produktseite unter dem Tab “Anwendung”.

Funktioniert Rotlichttherapie durch meine Kleidung?

Leider nein. Nur wenn deine Kleidung lichtdurchlässig ist, besteht die Chance einen Effekt zu erzielen.

Kann ich vom Lichtblock einen Sonnenbrand bekommen?

Nein. Ein Sonnenbrand wird durch UV-Strahlung hervorgerufen, die nicht im Lichtsprektum des Lichtblocks enthalten ist.

Kann ich Sonnenlicht durch Rotlicht ersetzen?

Lichtblock bietet dir einen Kompromiss, aber an das Sonnenlicht kommt eine Rotlichttherapielampe nicht heran. Um deinen Schlaf- und Wachrhythmus und deine allgemeine Gesundheit bestmöglich zu unterstützen, solltest du dich tagsüber idealerweise so viel wie möglich im natürlichen Sonnenlicht aufhalten. Neben Effekten, wie der Vitamin-D-Produktion in der Haut, die durch die UV-Strahlung der Sonne (vor allem im Sommer) angeregt wird, hat das Licht der Sonne auch einen direkten Einfluss auf die innere Uhr deines Körpers. Deshalb solltest du wenn möglich gleich morgens zum Sonnenaufgang nach draußen gehen und Abends künstliches Licht vermeiden.

Meine Frage ist nicht dabei

Sollte deine Frage noch unbeantwortet sein, helfen wir dir gerne weiter. Du erreichst uns unter support@lichtblock.shop