So nutzt du deinen Lichtblock

Anwendungsbeispiele

Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung
Lichtblock Anwendung

Nutzung des Therapielichts (COB-Chip in der Mitte)

Schalte beide Schalter ein (COB + LED)

Dosierung

Für ein optimales Therapieergebnis, halte dich einfach an unsere Abstands- und Zeitangaben.

Nutze diesen Bereich lokal für 10 Minuten um tiefer liegendes Gewebe zu behandeln (z.B. Schmerzen im Ellenbogen).
Nutze diesen Bereich für 10 Minuten um deinen Körper oberflächlich zu behandeln (z.B. deine Haut)
Nutze diesen Bereich für circa 20 Minuten für dein allgemeines Wohlbefinden.

Es ist nicht schlimm diese Zeiten zu überschreiten, aber der Effekt bleibt der gleiche.

Pausen

Wenn ihr gezielt einen Bereich behandeln wollt, reicht es dies einmal alle 1-2 Tage zu machen.

Tipps

Gerade am Anfang empfehlen wir dir die Behandlungsdauer zu halbieren um deinen Körper an das Rotlicht zu gewöhnen.

Das Therapielicht sollte idealerweise am Tag, also zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang angewandt werden, da es energieerzeugende Prozesse im Körper fördert. Falls es nach Sonnenuntergang genutzt wird, sollte darauf geachtet werden, dass zwischen der letzten Therapiesitzung und dem Schlafengehen mindestens 2 Stunden vergehen.

Nutzung des Umgebungslichts (Außenring)

Schalte nur den Außenring ein (LED)

Das Umgebungslicht wird idealerweise nach Sonnenuntergang als Ersatz für herkömmliche Beleuchtung verwendet, um den Körper auf die Nacht vorzubereiten.

Du kannst es aber auch tagsüber nutzen um eine ausgewogene Lichtmischung zu erzeugen. Das Licht kannst du so häufig und so lange anhaben wie du möchtest. Gerade als atmosphärische Abendbeleuchtung ist das Umgebungslicht super entspannend!

Der Lichtblock als atmosphärische Abendbeleuchtung

Hol dir jetzt deinen Lichtblock Uno nach Hause!

Häufige Fragen zur Anwendung

Wieso leuchten manche LEDs nicht?

Die Wellenlängen des Lichtblocks liegen bei 630 nm, 660 nm und 850 nm. Wellenlängen im Bereich von 850 nm sind für das menschliche Auge nicht sichtbar. Das Licht hat trotzdem einen biologischen Effekt auf deinen Körper.

Kann ich meine Augen während der Therapie geöffnet lassen?

Wenn du z.B. dein Gesicht im Abstand von 15 oder 30 cm behandelst, empfehlen wir dir die Schutzbrille zu nutzen, wie es in der Anleitung beschrieben ist. Generell gilt, dass du nie direkt in das Licht der Rotlichtlampe schauen solltest, so wie es auch nicht empfehlenswert ist, direkt in die Sonne zu schauen.

Funktioniert Rotlichttherapie durch meine Kleidung?

Leider nein. Nur wenn deine Kleidung lichtdurchlässig ist, besteht die Chance einen Effekt zu erzielen.

Kann ich vom Lichtblock einen Sonnenbrand bekommen?

Nein. Ein Sonnenbrand wird durch UV-Strahlung hervorgerufen, die nicht im Lichtsprektum des Lichtblocks enthalten ist.

Produziere ich durch den Lichtblock Vitamin-D?

Nein. Vitamin-D wird mit Hilfe des ultravioletten Anteils (UV) der Sonnenstrahlung produziert (280-315 nm). Die Wirkung des Lichtblocks wird durch Wellenlängen im Rot- und Nahinfrarotbereich erzeugt. Diese sorgen für eine gesteigerte ATP Bildung und somit zu einer erhöhten Energieproduktion auf Zellebene. Da unser gesamter Körper aus Zellen besteht – egal ob Hautzelle, Muskelzelle oder Knochenzelle – profitieren wir stark von den zahlreichen positiven Effekten.

Muss ich jetzt nicht mehr in die Sonne gehen?

Lichtblock bietet dir einen Kompromiss, aber an das Sonnenlicht kommt eine Rotlichttherapielampe nicht heran. Um deinen Schlaf- und Wachrhythmus und deine allgemeine Gesundheit bestmöglich zu unterstützen, solltest du dich tagsüber idealerweise so viel wie möglich im natürlichen Sonnenlicht aufhalten. Neben Effekten, wie der Vitamin-D-Produktion in der Haut, die durch die UV-Strahlung der Sonne (vor allem im Sommer) angeregt wird, hat das Licht der Sonne auch einen direkten Einfluss auf die innere Uhr deines Körpers. Deshalb solltest du wenn möglich gleich morgens zum Sonnenaufgang nach draußen gehen und Abends künstliches Licht vermeiden.

Hast du weitere Fragen?

Schreibe uns direkt auf Instagram, Facebook oder per E-Mail