Kostenloser Versand (DE)
4,9 / 5 | 900+ Bewertungen
30 Tage Geld-zurück-Garantie

Mit Licht schlafen

Mit Licht schlafen - Erholsame Nachtruhe mit Rotlicht

Erholsame Nachtruhe mit Rotlicht

Im Dunkeln schlafen mag nicht jeder. Aber es ist tatsächlich die gesündeste Art zu schlafen. Denn: Forscher der Northwestern University Feinberg School of Medicine in Chicago haben herausgefunden, dass Menschen, die beim Schlafen das Licht anlassen, ein erhöhtes Risiko für Diabetes und Herzerkrankungen haben. Die Ergebnisse ihrer Studie wurden im Fachjournal "Proceedings of the National Academy of Sciences" veröffentlicht.

Weitere Infos zur Schlaf-Studie

Laut den Forschungsergebnissen des Schlafmediziner-Teams um Dr. Phyllis Zee haben Menschen, die nachts künstlichem Licht ausgesetzt sind, eine schlechtere Regulation von Glukose und Herz-Kreislauf-Funktionen im Vergleich zu denen, die im Dunkeln schlafen. Die Forscher vermuten, dass das Licht den Körper "wacher" hält. Wenn man beim Schlafen das Licht anlässt, wird der sogenannte zirkadiane Rhythmus, also unsere innere Uhr, gestört.

Normalerweise erkennt der menschliche Körper durch den Wechsel zwischen Tageslicht und Dunkelheit, dass es Zeit zum Schlafen ist. Wenn man jedoch mit brennendem Licht schläft, bleibt dieses Signal aus. Die Konsequenz: das autonome Nervensystem bleibt weiterhin aktiv, die Herzfrequenz erhöht sich und der Blutzuckerspiegel ist verändert.

Was aber, wenn im Dunkeln schlafen absolut nicht dein Ding ist? Oder es einen guten Grund dafür gibt, eine dauerhaft leuchtende Lichtquelle im Schlafzimmer zu haben?

Dann gibt es eine Lösung. Die richtige Lichtfarbe ist nämlich entscheidend. Welche das ist und wie du sie in dein Schlafzimmer bekommst, erfährst du in diesem Beitrag.

Schlafen mit Licht: Die Vorteile

Mit Licht schlafen

Schlafen mit Licht ist nicht Usus. Und doch kann Licht im Schlafzimmer seine Vorteile haben.

  1. Sicherheitsgefühl: Ein schwaches Licht im Raum kann dazu beitragen, dass du dich sicherer fühlst. Besonders für Menschen, die Angst vor der Dunkelheit haben, kann ein sanftes Licht im Raum beruhigend wirken und ein Gefühl der Geborgenheit vermitteln.
  2. Orientierung: Ein leichtes Licht im Raum kann dabei helfen, sich im Dunkeln besser zu orientieren. Wenn du nachts aufwachst und dich orientieren musst, kann ein Nachtlicht oder eine gedimmte Lampe dabei helfen, Stolperfallen zu vermeiden.
  3. Entspannung: Ein gedämpftes Licht kann eine entspannende Atmosphäre schaffen und dabei helfen, schneller einzuschlafen. Es kann den Stress des Tages abbauen und den Körper auf den Schlaf vorbereiten.
  4. Schlafqualität: Für manche Menschen kann ein gewisses Maß an Licht im Raum die Schlafqualität verbessern. Ein sanftes Licht kann dabei helfen, innere Unruhe zu reduzieren und einen ruhigeren Schlaf ermöglichen.
  5. Schlafgewohnheiten: Das Schlafen mit Licht kann auch eine Gewohnheit sein, die du dir im Laufe der Zeit angewöhnt hast. Manche Menschen fühlen sich einfach wohler, wenn ein gewisses Maß an Licht vorhanden ist, und können dadurch besser schlafen.

Denken wir an die Studie aus dem Anfang des Beitrags zurück. Die Forschung sagt: Licht beim Schlafen ist ungesund. Doch dann gibt es die eben genannten Vorteile.

Kann man nicht das Gute mit dem Praktischen verbinden? Schlaf mit Licht und Gesundheit?

Ja!

Und wie?

Mit der passenden Lichtfarbe.

Welche Lichtfarbe zum Schlafen?

 Lichtfarben 1000 bis 8000 Kelvin - Warmweiß, Neutralweiß bis Tageslichtweiß

Die beste Lichtfarbe zum Einschlafen ist warmes, gedämpftes Licht in einem Bereich von 2700 bis 3000 Kelvin. Diese Lichtfarbe ähnelt dem natürlichen Sonnenuntergang und fördert die Produktion des Schlafhormons Melatonin, was zu einem besseren Schlaf führen kann.

Vermeiden solltest du in jedem Fall blaues und kaltes Licht. Zumindest am Abend und direkt vor dem Schlafengehen.

Ok, orangenes Licht zum Einschlafen ist schon mal klar. Aber in der Nacht? Da geht es in eine andere Farbrichtung.

Rotes Licht zum Schlafen

Rotes Licht kann tatsächlich beim Einschlafen helfen, da es die Produktion des Schlafhormons Melatonin fördert. Die Einwirkung von rotem Licht erhöht die Produktion von Melatonin im Gehirn. Und das hilft wiederum dabei, den zirkadianen Rhythmus zu regulieren.

Der zirkadiane Rhythmus - 24 Stunden

Zusammengefasst: Rotes Licht hat eine beruhigende Wirkung auf den Körper und kann helfen, den Schlaf-Wach-Rhythmus zu regulieren.

Was wäre also die Lösung für dich, wenn du mit Licht schlafen möchtest?

Im Idealfall kommt eine dimmbare rote Lichtquelle zum Einsatz. Diese stellst du in deinem Schlafzimmer an einem passenden Ort auf.

Vorteile von rotem Licht

Rotes Licht kann sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.

Es wurde festgestellt, dass rotes Licht die Durchblutung verbessern und den Blutdruck senken kann. Es kann auch die Entspannung fördern und Stress reduzieren, was sich wiederum positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken kann. Darüber hinaus kann rotes Licht die Produktion von Stickstoffmonoxid erhöhen, das die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung verbessert. Allerdings ist noch weitere Forschung erforderlich, um die genauen Auswirkungen von rotem Licht auf das Herz-Kreislauf-System zu verstehen und zu bestätigen.

Dunkel vs. Hell = Was kannst du tun?

Fakt ist: Für einen gesunden und erholsamen Schlaf sind Ruhe und eine dunkle Umgebung eigentlich die Grundvoraussetzungen. Allerdings ist dies für einige Menschen nicht möglich, da sie das Licht beim Zubettgehen anlassen müssen, um überhaupt einschlafen zu können. Dies hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Stromrechnung, sondern auch auf die Gesundheit.

Einen Kompromiss gibt es aber: Den Einsatz von rotem Licht.

Die Lösung: Rotes Licht zum Einschlafen

Rotes Licht kann die Melatoninproduktion fördern. Das führt wiederum dazu, dass du bei diesem Licht müde wirst und einschläfst. Selbst wenn du eine Rotlichtquelle direkt neben dein Bett stellst.

Wichtig ist allerdings, dass die Lichtquelle stark gedimmt ist. Denn Licht bleibt Licht. Und die Studie von oben spricht für sich.

Dimmbares Ringlicht mit Rotlicht-Funktion

Wir von Lichtblock haben dich gehört.

Unsere Uno Rotlichtlampe ist in unserer Community sehr beliebt. Und der Außenring wird auch gerne als abendliche Lichtquelle genutzt. Im Wohnzimmer beim Entspannen. Oder auch im Schlafzimmer.

Das ist smart. Aber wenn es vor allem um die angenehme Beleuchtung geht, musste ein praktikabler Kompromiss her.

Also haben wir uns überlegt, wie wir dir das Leben erleichtern können. Das Ergebnis:

Unser neues Ringlicht.

Lichtblock Luce - Ringlicht mit 3 Lichtspektren

Unser Ringlicht ist super leicht und transportabel. Es kommt mit drei Licht-Modi:

Tageslicht, Kerzenlicht und Nachtlicht (Rotlicht).

Der Tageslicht-Modus ist für dich ideal, wenn du Licht im Alltag brauchst und wach bleiben musst. Der Kerzenlicht-Modus sorgt dagegen am Abend für eine kuschelige Atmosphäre. Und das Rotlicht ist das perfekte Licht kurz vor dem Schlafengehen.

Tipp, wenn Du mit Licht schlafen möchtest: Wähle am Ringlicht den Rotlicht-Modus und dimme es weit runter. Schon hast du eine schlaffördernde Lichtquelle in deinem Schlafzimmer. Das Licht verfügt außerdem über eine praktische Timer-Funktion (nach 5, 10, 30 oder 60 Minuten geht das Licht dann automatisch aus).

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen