Kostenloser Versand (DE)
4,9 / 5 | 900+ Bewertungen
30 Tage Geld-zurück-Garantie

Bildschirm augenschonend einstellen

Bildschirm augenschonend einstellen3 Tipps für einen Monitor, der die Augen nicht belastet

Als Bildschirmarbeiter sitzt du täglich mehrere Stunden am PC. Und damit nicht genug Screentime. Auch privat nutzt du Smartphone und Tablet. Heißt: Deine Augen sind die Hälfte des Tages mit Bildschirmen in Kontakt. Ob der Monitor vom Computer. Der Fernseher. Oder eben mobile Devices.

Dass das für ein Auge auf Dauer nicht gut ist, ist bekannt. Doch warum eigentlich? Schuld ist unter anderem das blaue Licht, das von den Monitoren abgestrahlt wird.

Lichtspektrum von verschiedenen Geräten und Leuchtmitteln

Was ist die Lösung aus dem Dilemma? Ganz auf Bildschirmarbeit und Smartphones verzichten? Das kann es ja nicht sein!

Doch es gibt mehrere Lösungen. Eine davon: den Bildschirm augenfreundlich einstellen. Wie das geht, erfährst du in diesem Beitrag. Und bekommst obendrauf noch zwei weitere Tipps für augenfreundliches Arbeiten.

Warum ist blaues Licht für meine Augen schädlich?

Blaues Licht kann schädlich für die Augen sein, weil es eine kurze Wellenlänge hat. Im Vergleich zu anderen Farben des Lichtspektrums dringt blaues Licht tiefer in das Auge ein und kann die Netzhaut erreichen.

Das für den Menschen sichtbare Lichtspektrum

Die Folge: Wenn wir längere Zeit dem blauen Licht von Monitoren, Smartphones, Tablets oder anderen elektronischen Geräten ausgesetzt sind, kann dies zu einer Überanstrengung der Augen führen. Dies äußert sich oft in Symptomen wie trockenen Augen, Augenreizungen, verschwommenem Sehen, Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Darüber hinaus kann blaues Licht auch langfristige Auswirkungen auf die Augengesundheit haben. Studien haben gezeigt, dass eine übermäßige Exposition gegenüber blauem Licht das Risiko für die Entwicklung einer Makuladegeneration erhöhen kann. Das ist eine Erkrankung, die zu einem Verlust der zentralen Sehkraft führen kann.

Es wird außerdem vermutet, dass blaues Licht den Schlaf-Wach-Rhythmus stören kann, da es die Produktion des Schlafhormons Melatonin beeinflusst.

Es ist wichtig anzumerken, dass nicht alle blauen Lichtstrahlen schädlich sind. Natürliches blaues Licht von der Sonne ist wichtig für unseren Körper, da es den Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert und die Stimmung beeinflusst. Probleme entstehen erst, wenn wir übermäßigem künstlichen blauen Licht ausgesetzt sind. Insbesondere in den Abendstunden, wenn unser Körper auf Ruhe und Schlaf vorbereitet werden sollte.

Zum Glück gibt es ein paar einfache Tricks, wie du den Blaulicht-Kontakt reduzieren kannst. Eine davon: Den Bildschirm direkt an dem entsprechenden Gerät augenschonend einstellen.

Wie stelle ich meinen Bildschirm augenschonend ein?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du deinen Bildschirm augenschonend einstellen kannst:

  1. Helligkeit anpassen: Stelle die Helligkeit deines Bildschirms so ein, dass sie angenehm für deine Augen ist. Die Helligkeit sollte weder zu hell noch zu dunkel sein.
  2. Kontrast anpassen: Stelle den Kontrast deines Bildschirms so ein, dass Text und Bilder klar und deutlich sichtbar sind, ohne dabei zu grell oder zu blass zu wirken.
  3. Farbtemperatur anpassen: Viele Bildschirme bieten die Möglichkeit, die Farbtemperatur einzustellen. Eine wärmere Farbtemperatur kann dabei helfen, die Augen weniger zu belasten.
  4. Textgröße anpassen: Stelle die Textgröße auf deinem Bildschirm so ein, dass du den Text gut lesen kannst, ohne dabei die Augen anstrengen zu müssen.
  5. Bildschirmposition anpassen: Stelle sicher, dass der Bildschirm in einer ergonomischen Position steht. Die Oberkante des Bildschirms sollte in Augenhöhe sein, um Nacken- und Augenbelastung zu minimieren.
  6. Blaulichtfilter verwenden: Einige Bildschirme und Betriebssysteme bieten die Möglichkeit, einen Blaulichtfilter einzuschalten. Blaulichtfilter reduzieren den Anteil des blauen Lichts, das von Bildschirmen abgestrahlt wird, und können dabei helfen, die Augen zu schonen.

Warum sollte ich meinen Bildschirm augenschonend einstellen?

Energetisches blaues Licht

Du weißt jetzt: blaues Bildschirm-Licht kann auf Dauer deine Augen schädigen. Aber nicht nur das. Es gibt einige Gründe, die dafür sprechen, das Licht an deinen Bildschirmen augenschonend einzustellen.

  1. Reduzierung von Augenbelastung: Ein falsch eingestellter Bildschirm kann zu Augenbelastung führen. Die Symptome: trockene Augen, Müdigkeit, Kopfschmerzen und verschwommenes Sehen. Durch eine augenschonende Einstellung kannst du diese Symptome minimieren oder sogar ganz verhindern.
  2. Vermeidung von langfristigen Augenschäden: Langes Arbeiten vor einem Bildschirm kann langfristige Auswirkungen auf deine Augen haben, wie z.B. die Entwicklung von Kurzsichtigkeit. Eine augenschonende Einstellung kann dazu beitragen, diese Risiken zu minimieren und deine Augen gesund zu halten.
  3. Verbesserung der Produktivität: Wenn du deinen Bildschirm augenschonend einstellst, kannst du unter Umständen länger und effizienter arbeiten. Super. Das bedeutet mehr Produktivität. Und die Aufgaben gehen viel leichter von der Hand.
  4. Bessere Lesbarkeit: Eine augenschonende Einstellung sorgt für eine bessere Lesbarkeit von Texten und Grafiken auf dem Bildschirm. Das hat gleich zwei Vorteile für dich: Du musst dich nicht so krampfhaft auf den Bildschirm fokussieren - das werden dir deine Augen danken. Du verbesserst zugleich deine Lesegeschwindigkeit und -genauigkeit.
  5. Schutz vor Blaulicht: Blaulicht, das von Bildschirmen abgestrahlt wird, kann die Augen belasten und den Schlaf-Wach-Rhythmus stören. Eine augenschonende Einstellung kann den Blaulichtanteil reduzieren und somit deine Augen und deinen Schlaf schützen.

So viel zu den Vorteilen einer augenschonenden Einstellung des Bildschirms. Aber da geht noch mehr. Hast du schon mal von augenschonender Software gehört? Die gibt es zum Teil sogar gratis. Wir stellen dir hier unsere zwei Favoriten vor.

Augen schonen leicht gemacht: Blaulicht Filter Software

Iris: Augenschonende Software im Abo

Iris Software

Iris ist eine Software*, die entwickelt wurde, um die Augenbelastung bei der Nutzung von Bildschirmen zu reduzieren und das Wohlbefinden der Benutzer zu verbessern. Sie wurde von der Firma IrisTech entwickelt und bietet eine Vielzahl von Funktionen, um die Bildschirmeinstellungen an die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Eine der Hauptfunktionen von Iris ist die Reduzierung von Blaulicht.

Iris ermöglicht es dir, den Blaulichtanteil des Bildschirms anzupassen und so die Belastung der Augen zu verringern.

Darüber hinaus bietet Iris auch Funktionen zur Anpassung der Helligkeit und des Kontrasts des Bildschirms. Durch die Möglichkeit, diese Einstellungen anzupassen, kannst du sicherstellen, dass der Bildschirm optimal lesbar ist und deine Augen nicht überanstrengt werden. Insbesondere dann, wenn du viel Zeit mit dem Lesen von Texten oder dem Betrachten von Grafiken auf dem Bildschirm verbringst.

Eine weitere nützliche Funktion von Iris ist der sogenannte Farbtemperatur-Modus. Dieser Modus ermöglicht es dir, die Farbtemperatur des Bildschirms anzupassen, um eine angenehmere und augenschonendere Darstellung zu erzielen. Durch die Anpassung der Farbtemperatur kann Iris dazu beitragen, die Ermüdung der Augen zu reduzieren und das Seherlebnis insgesamt zu verbessern.

Zusätzlich zu diesen Funktionen bietet Iris auch eine Pause-Erinnerung. ‘Wie bitte? Das merke ich doch’, magst du jetzt denken. Ist aber tatsächlich nicht so. Meist sind wir so im Arbeitsmodus, dass wir vergessen, Pausen zu machen. Oder gar zu blinzeln!

Diese Funktion erinnert dich daran, regelmäßige Pausen einzulegen und deine Augen zu entspannen. Das Risiko von langfristigen Schäden am Auge und chronischer Augentrockenheit kann so reduziert werden.

*Über unseren Partner-Link erhältst du 10% Rabatt

Kostenfrei für PC und Mac: f.lux

f.lux Software

Die Software f.lux ist ein nützliches Tool, das entwickelt wurde, um die Belastung der Augen durch Bildschirmlicht zu reduzieren. Sie passt die Farbtemperatur des Bildschirms automatisch an die Tageszeit an, um ein angenehmeres Seherlebnis zu ermöglichen.

Die meisten Bildschirme strahlen ein kühles, blaues Licht aus, das dem natürlichen Sonnenlicht ähnelt. Dieses Licht kann jedoch zu einer Überanstrengung der Augen führen, insbesondere wenn wir lange Zeit vor dem Bildschirm verbringen. f.lux löst dieses Problem, indem es die Farbtemperatur des Bildschirms an die Umgebung anpasst.

Tagsüber stellt f.lux den Bildschirm auf eine kühlere Farbtemperatur ein, die dem natürlichen Tageslicht entspricht. Dies hilft, die Konzentration zu verbessern und die Augenbelastung zu reduzieren. Abends, wenn das natürliche Licht wärmer wird, passt f.lux die Farbtemperatur des Bildschirms an und reduziert den Anteil an blauem Licht. Dies fördert einen besseren Schlaf und verhindert, dass das Bildschirmlicht den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus stört.

Die Software ist einfach zu bedienen und kann auf verschiedenen Betriebssystemen wie Windows, Mac und Linux installiert werden. Nach der Installation stellst du die gewünschte Farbtemperatur und den Anpassungszeitplan ein. f.lux arbeitet im Hintergrund und passt die Farbtemperatur automatisch an, ohne dass du eingreifen muss.

Diese Software hilft, die Augenbelastung zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Darüber hinaus kann f.lux auch für Personen mit Schlafstörungen von Vorteil sein. Durch die tageslichtabhängige Einstellung des Blauanteils, kann die Software den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus unterstützen.

Auf f.luxometer kannst du sehen, wie sich f.lux auf deinen Bildschirm auswirkt.

Wir empfehlen ganz klar den Einsatz einer solchen Software. Falls du aber etwa bei der Arbeit nicht die Möglichkeit hast, die Software zu nutzen, gibt es eine zuverlässige Alternative.

Unsere Lösung: Blaufilter Brillen für die Bildschirmarbeit

Blueblocker Brillen von Lichtblock

Blaufilter Brillen sind eine innovative Lösung für Personen, die viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen. Sie wurden entwickelt, um die Auswirkungen des blauen Lichts zu reduzieren, das von Bildschirmen und anderen elektronischen Geräten abgestrahlt wird. Diese Brillen sind mit speziellen Gläsern ausgestattet, die das blaue Licht filtern und somit die Belastung der Augen verringern.

Wir haben eine solche Brille frisch auf den Markt gebracht: unsere Work+Play Brille. Sie ist die Lite-Variante unserer klassischen Blueblocker Brillen. Und der perfekte Kompromiss bei der PC Arbeit: Denn: Die Brille nimmt fast den kompletten Teil der Energie des blauen Lichts raus. Aber nicht alles. So bleibt blau als blau erkennbar. Und dein Körper bekommt am Tag nicht suggeriert, dass gleich Schlafenszeit ist.

Wie funktioniert die Brille?

Die Brillengläser sind mit einer speziellen Beschichtung versehen, die das blaue Licht filtert, während andere Farben weiterhin durchgelassen werden. Dadurch wird das Seherlebnis nicht beeinträchtigt, und die Augen werden dennoch vor den schädlichen Auswirkungen des blauen Lichts geschützt.

Blaulichtfilter Brille

Blaufilter Brillen sind besonders für Personen geeignet, die berufsbedingt viel Zeit vor dem Bildschirm verbringen. Dazu gehören Büroangestellte, Grafikdesigner, Programmierer oder Gamer. Sie können aber auch für dich von Relevanz sein, wenn du in deiner Freizeit gerne viel im Internet surfst, Fernseh schaust oder viel auf dem Tablet liest.

Unser Fazit: Der Einsatz von Blaufilter Brillen kann dazu beitragen, die Augenbelastung zu reduzieren, die Ermüdung der Augen zu verringern und das allgemeine Wohlbefinden während der Bildschirmarbeit zu verbessern. Darüber hinaus kann der Einsatz der Brille dazu beitragen, den natürlichen Schlaf-Wach-Rhythmus zu erhalten und Schlafstörungen vorzubeugen.

Bonustipp: Übungen für die Augen

Übungen für die Augen

So, wenn du dir jetzt unsere neue Blueblocker Brille in der Lite Version bestellt hast - super. Dann hast du bald ein super nützliches Tool im Einsatz, das deine Augen bei starker Bildschirmnutzung schonen kann. Und deine Schlafqualität durchaus verbessern kann.

Doch es gibt noch etwas, was du für deine Augen tun kannst. Augengymnastik. Klingt strange, aber ist echt hilfreich.

Hier kommen sieben Übungen, die dabei helfen, die Belastung der Augen bei der Arbeit am PC zu reduzieren. Keine Angst. Es wird nicht schweißtreibend.

  1. Blinzeln: Blinzle alle paar Minuten bewusst, um deine Augen mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu entspannen.
  2. Fokussieren: Schaue alle 20 Minuten für etwa 20 Sekunden auf einen Gegenstand in der Ferne, um deine Augenmuskeln zu entspannen.
  3. Augenrollen: Schließe deine Augen und rolle sie langsam im Uhrzeigersinn und dann gegen den Uhrzeigersinn. Wiederhole das einige Male.
  4. Nah-Fern-Fokus: Schaue abwechselnd für einige Sekunden auf einen Gegenstand in der Nähe und dann auf einen Gegenstand in der Ferne. Wiederhole das mehrmals.
  5. Palming: Reibe deine Hände zusammen, um sie zu erwärmen. Lege sie dann sanft auf deine geschlossenen Augen. Entspanne für ein paar Sekunden und genieße die Dunkelheit.
  6. Augenmassage: Massiere sanft deine Augenlider mit deinen Fingerspitzen in kreisenden Bewegungen. Beginne am inneren Augenwinkel und arbeite dich nach außen vor.
  7. Augenübungen mit Buchstaben: Schreibe mit deinen Augen imaginäre Buchstaben oder Zahlen in der Luft. Beginne mit großen Buchstaben und machen sie dann immer kleiner.

Die Übungen scheinen mitunter etwas komisch. Aber sie alle wirken - und das sofort. Du wirst wahrscheinlich direkt bemerken, wie erholt sich deine Augen anfühlen werden. Denke außerdem immer daran, regelmäßig Pausen einzulegen, ein paar Schritte zu gehen, genug zu trinken und frische Luft zu tanken. Das macht nicht nur deine Augen, sondern deinen gesamten Körper happy.

Und noch ein wichtiger Rat: Bei anhaltenden Augenbeschwerden immer einen Augenarzt aufsuchen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen